Curriculum Vitae

Foto T. Moro

 

Die Pianistin Manuela Dominguez-Cadisch absolvierte ihr Klavierstudium an der Musikhochschule Zürich bei Prof. Amadeus Schwarzkopf. Anschliessend war sie als Korrepetitorin am Internationalen Opernstudio des Opernhauses Zürich tätig. In der Folge erhielt sie diverse Gastverträge zur Einstudierung von Opernproduktionen an verschiedenen Theatern im In- und Ausland (Schweizer Gastspieloper, Theater Luzern, Opernhaus Zürich, Musikhochschul-Festspiele Karlsruhe und Stuttgart, Würzburger Festspiele, Angelicum Mailand, Festspielhaus Bregenz u.v.a.)

1998-2002 war Manuela Dominguez-Cadisch Korrepetitorin an der NOZ® Neue Opernschule Zürich, ab 1999 als deren musikalische Leiterin.

Seit 1986 arbeitet sie als freischaffende Korrepetitorin, sei es mit Sängerinnen und Sängern im eigenen Studio, als Gastkorrepetitorin bei Vorsingen und Proben des Chores des Opernhauses Zürich oder anderen Institutionen. Daneben übt sie eine rege Konzerttätigkeit aus, hauptsächlich als Begleiterin von Sängern und Chören im In- und Ausland, als Pianistin beim Jungbrunnentheater Zürich, bei der Opernwerkstatt Frankfurt a.M. sowie in verschiedenen Kammermusik-Formationen (z.B. mit dem Fairest Isle Ensemble, mit der Mezzosopranistin Daniela Bosenius, mit dem Flötisten Alexandre Magnin u.a.)

Sie ist auch gefragt als Arrangeurin und Komponistin, insbesondere für Theatermusik (z.B. die Kurzoper VER-FÜHRUNG für das Lucerne Festival-Fringe 2002 oder Musik zu den Theaterproduktionen Katharina kann's nicht lassen 2005, das Märchenspiel Zwerg Nase 2008, Die Mausefalle 2013, Lichtscheu 2015, oder zur Uraufführung Sicher isch sicher von Kamil KrejĨí 2016).

Seit 2008 gibt sie bei Bedarf Musiktheoriekurse an der Musikschule Adliswil/Langnau, und von 2012-16 unterrichtete sie an der SAMTS Stage Art Musical & Theatre School Ensemble und Chorisches Singen.

Seit 2008 ist Manuela Dominguez als Lichtinspizientin am Opernhaus Zürich fest angestellt; diese Tätigkeit übte sie bereits in den Jahren 1985-90 in einem kleineren Pensum aus. Als Lichtinspizientin ist sie ausserdem seit 2015 auch Gast bei den Salzburger Festspielen.



 

Neben ihrer beruflichen Tätigkeit engagierte sich Manuela Dominguez von 2005-2011 in der Jugendmusik Adliswil für den Musikanten-Nachwuchs. Weitere Informationen auf der Unterseite "Jugendmusik".

Vor allem ist sie aber auch Mutter zweier Teenager und verheiratet mit dem venezolanischen Tenor Guillermo Dominguez, mit dem sie seit vielen Jahren auch eine künstlerische Zusammenarbeit verbindet.

 

 

 

 

Downloads:

Curriculum Vitae für Konzertprogramme / Presseberichte  (Pdf)

  Portrait in hoher Auflösung (Foto: Markus Räber)

    Portrait in mittlerer Auflösung (Foto: Teresa Moro)

 

 


Gratis-Download des Acrobat Readers zum Öffnen der Pdf-Dateien

 

 

 

 Home: